Review: Provida Organic BWC Liquid Foundation BIO Make Up – glycerinfreie Foundation

K800_IMG_8538

Ich war lange auf der Suche nach einer Naturkosmetik Foundation ohne Glycerin. Sehr lange. Glycerin ist eine recht umstrittene Substanz bei denen, die sich mit den INCIs auskennen. Ich selbst hab einfach immer schon viel selbst hergestellt und hatte den Anspruch: auf meine Haut soll nur das, was ich auch essen kann. Schließlich saugt die Haut so viel auf. Und irgendwie ist gar nicht so wirklich klar, was sie eigentlich nicht aufsaugt.

Deswegen ist mir alles, was nicht auf den ersten Blick als hochwertiges pflanzliches Öl, Pflanzenauszug, pflanzliches Wachs, ätherisches Öl, basische Mineralien oder andere anorganische Substanzen (wie Schwefel, Gold, Silber…) demaskiert werden kann, erst mal suspekt.

Ich habe auch gar kein großes Interesse an den im Labor hergestellten und in der Naturkosmetik zugelassenen Inhaltsstoffen. Ich bewundere die Füchse, die da auf dem Laufenden bleiben und sich super gut auskennen – ich bin keiner davon. Mich interessieren die ganzen Konsistenzgeber und Emulgatoren einfach nicht.

Bei mir muss es einfach sein.

Glycerin ist ein Stoff, der Feuchtigkeit bindet. Mit Glycerin lassen sich deswegen all die schönen fluidartigen Konsistenzen erreichen, die wir von all den silikonhaltigen Kosmetika gewöhnt sind. Glycerin gibt uns das Gefühl, gut gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt zu sein. Denn viele sind der Meinung, dass ihre Haut viel Feuchtigkeit braucht und mit zu fettigen Konsistenzen nicht zu pflegen sei (fast immer liegt das am falschen Öl und vor allem an zu hohen Presstemperaturen, selbst bei fast allen der hochwertigen Kosmetikölen – ich kenne keinen Ölskeptiker, den ich mit dem richtigen Öl nicht komplett vom Gegenteil überzeugen konnte) – aber das ist ein anderes Thema.

Da Glycerin Feuchtigkeit binden kann, beginnt es irgendwann leider auch die Feuchtigkeit der Haut an sich zu binden. Ein kleiner Feuchtigkeitsdieb also, der sich mit der Zeit in der Hau ablagern kann. Nicht bei allen ist das der Fall. Aber bei vielen schon.

Man merkt einfach, dass man irgendwie immer mehr braucht. Es entsteht eine Abhängigkeit.

Nicht bei allen, wie gesagt.

Bei mir ist das ganz extrem, obwohl ich da einen gewissen Nocebo – Effekt nicht ausschließen will 🙂

Flüssige Foundation verbleibt auch eine ganze Weile auf dem Gesicht, deswegen wollte ich eine finden, die kein Glycerin enthält.

Bei Provida Organics bin ich fündig geworden.

K800_IMG_8536

Das BWC Bio Make Up ist von der Deckkraft eher leichter und ich würde das Finish als ‚glowig‘ beschreiben. Will man die Deckkraft erhöhen, sollte man mit Concealern arbeiten und das MakeUp gezielt auf die kritischen Stellen auftragen, zum Beispiel mit einem buschigen Lidschattenpinsel, damit man es gut verteilen kann. Demeter zertifiziert ist der Aloe Vera Extrakt, vegan und zertifiziert tierversuchsfrei der ganze Rest. Allerdings nicht mit einem Naturkosmetik-Siegel zertifiziert, obwohl die Inhaltsstoffe dafür sprechen – allerdings ist es nichts Neues, dass so ein Zertifikat Geld kostet.

Es passt sich dem Hautton gut an und ist eher auf der gelblicheren Seite, aber auch für Haut mit pinkem Hautunterton gut geeignet.

Es gibt sieben Farbtöne

Extra light          Light                Fair            Warm              Medium          Dark             Amber

Die Farbswatches auf der Website sind nicht die allerbeste Referenz.

Ich habe den Farbton ‚warm‘ bereits bei jemandem mit dunkler Haut aufgetragen und das hat den Hautton prima ausgeglichen, ohne zu hell zu sein.

K800_IMG_8543

Ingredients: Aqua, Prunus amygdalus dulcis oil*, Rosa centifolia extract*, Cetearyl alcohol, Sorbitol, Alcohol*, CI 77491, Cetyl palmitate, CI 77891, CI 77499, Tocopherol, Sodium cetearyl sulfate, Parfum*, Aloe barbadensis extract**, Butyrospermum parkii butter*, Ascorbic acid, Camellia sinensis leaf extract*, Citric acid, Styrax tonkinensis resin extract, Lavandula angustifolia oil*, Litsea cubeba fruit **=Demeter *=kbA vegan

Wasser, Süßes Mandelöl*, Rosenblüten*, Cetearylalkohol, Sorbitol, Bioalkohol*, Mineralpigment, Cetylpalmitat, Mineralpigment, Mineralpigment, Vitamin E, Cetearylalkohol, naturreine ätherische Öle, Aloe-Vera-Extrakt**, Sheabutter*, Vitamin C, Grüner Tee*, Zitronensäure, Benzoeharz, Lavendelöl*, Litsea cubeba. **=Demeter *=kbA vegan

Mir gefällt die Basis auf Mandelöl und der Rosenblütenextrakt. Dass Aloe Vera enthalten ist und die relativ kleine Liste an sonstigen Inhaltsstoffen. Nicht so toll Cetearylalkohol (in fast jeder Foundation enthalten), und Cetyl Palmitat, die ein bisschen dafür sorgen, dass es nicht zu ölig wird. Natürlich wäre ein Naturkosmetiksiegel super.

Aber die Foundation ist glycerinfrei und das war es, was ich wollte.

Hier hab ich ein Vorher-Nachher Bild für euch.

K800_IMG_8546

 

K800_IMG_8558

Wie immer mit Naturkosmetik (auch wenn in diesem Fall nicht zertifiziert), ist das Finish sehr natürlich. Eigentlich sieht man keinen starken Unterschied, außer dass Unreinheiten abgedeckt sind und alles etwas ausgeglichener aussieht. Aber genau das gefällt mir an Naturkosmetik.

Bei der BWM Bio Foundation von Provida hatte nicht das Problem, dass nach einigen Stunden kleine Hautkrümelchen abblättern, weil alles so trocken wird. Und der Hautton bleibt den ganzen Tag ausgeglichen. Ich hab kein Glänz-Problem, weil ich trockene Haut habe, aber ich denke dass bei jemandem mit öliger Haut, schon zwischendurch gepudert werden müsste, wenn man sich mit einem wenig Glow auf Stirn und Nase nicht mag.

Und super gut gefällt mir, dass meine Haut bei dieser Foundation nicht zu schwitzen anfängt. Bei allen anderen flüssigen Foundations merke ich sonst, dass ich so etwas trage, weil sie Haut sich schwitzig anfühlt – natürlich schwitzt sie nicht wirklich, aber ich spüre es einfach.

Ich habe den Farbton Light verwendet, im Winter benutze ich sonst Extra Light, da es sonst alles zu warm für meinen Hautton wird – der auf den Bilder zwar wegen des Lichtes recht gelblich aussieht, aber eher hell und olivig ist, was man an meinem Hals ein bisschen erahnen kann.

K800_IMG_8551

Ich habe ungefähr vier Pumpstöße dieser Größe für das gesamte Gesicht benötigt.

Vielleicht habt ihr ja auch mal Lust das Bio MakeUp von Provida auszuprobieren. Es gibt noch ein Cover MakeUp, das allerdings Glycerin enthält.

Viel Spaß!

bilchen ablauf2

Eure Lena

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Review: Provida Organic BWC Liquid Foundation BIO Make Up – glycerinfreie Foundation

    • Liebes Fräulein Immergrün (ich werde ziemlich oft mit dir verwechselt 🙂 das ist immer schön),
      Provida ist auch wirklich nicht sehr talentiert darin sich und ihre Produkte zu bewerben. Was ich sehr traurig finde. Hätten ein paar bekannte NK Onlineshops die Produkte nicht im Sortiment, würde sie wohl kaum einer kennen.

      Hm… im Vergleich zu Lieth. Schon anders. Sie hat nicht diesen zusammenziehenden, hautverfeinernden Effekt. Und an manchen Tagen habe ich dieses schwitzige Gefühl unter der Haut. Aber sie lässt sich ganz einfach, schlierenfrei mit den Finger verteilen, fast wie eine BB Cream, nur zarter in der Fomulierung. Sie ist fast ein bisschen luftig-schaumig, wie aufgeschlagen.
      Bei mir bleibt sie den ganzen Tag als natürlicher Ausgleich auf der Haut. Die Lieth Foundation betont meist nach gewisser Zeit trockene Hautschüppchen. Das passiert da eben gar nicht, weswegen ich sie immer getragen habe, wenn ich ganz besonder trockene Haut hatte und den ganzen Tag im Laden stehen musste. Ich mag sie, trotz fehlender Zertifizierung sehr gern. Wenn du sie mal ausprobieren magst, kannst du gern bei mir vorbeikommen. Ich hab ja fast alle Farben da.
      Sei lieb gegrüßt

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s