Braut MakeUp Favoriten

Little Things.jpg

Ich entdecke liebend gern neue Produkte. Der Naturkosmetik Branche beim wachsen zu zusehen, ist wirklich wahnsinnig spannend. Und total schön. Für jeden Hautzustand und viele unterschiedliche Typen die passenden Produkte parat zu haben, wird immer einfacher.

Allerdings gibt es in meinem MakeUp Kit so ein paar Produkte, die fast immer, wenn nicht sogar jedes Mal, zum Einsatz kommen.

Ein paar dieser meiner Favoriten, möchte ich euch heute vorstellen.

k1024_img_94281

Mineral Make Up von Andrea Biedermann

Ich bin ein wahnsinnier großer Fan von Mineral Make Up: Foundation, Concealer, Farbkorrektoren, Rouge, Bronzer und Lidschatten, die aus den reinen, mineralischen Pigmenten hergestellt werden. Die feinen Pigmente verschmelzen mit dem hauteigenen Talg, ohne die Poren zu verstopfen und zaubern ein wunderbar natürliches Finish, bei individuell aufbaubarer Deckkraft. Die Produkte sind für die ölige bis trockene Haut gleichermaßen geeignet. Mineral MakeUp ist mein ‚go-to‘ beim Brautmakeup. Denn es hält den ganzen Tag, schmiert sich nicht so leicht an das weiße Kleid und den dunklen Anzug, hält Tränen stand, hinterlässt unsichtbare Abdeckung und ein angenehmes Tragegefühl. Und, anstatt die Haut zu belasten, hilft sie ihr gleich noch bei der Entgiftung, da die basischen Mineralien bei der Ausscheidung von Stoffwechselsäuren helfen. Das ist vor allem bei zu Unreinheiten neigender Haut zu empfehlen.

k1024_img_94261

Die Mineral MakeUp Produkte von Andrea Biedermann sind mit die besten auf dem deutschen Markt und bisher, nach viel ausprobierten Alternativen, immer noch meine Favoriten was Farbauswahl, Deckkraft und Endergebnis angeht.

 

k1024_img_94291

Lieth Foundation von UNDGretel

UNDGretel ist eine recht junge Naturkosmetikmarke, die sich auf die Herstellung von hochwertigen MakeUp Produkten spezialisiert hat, die es mit den großen, internationalen Luxusmarken aufnehmen kann. Von der Make-up Artistin Christina Roth und der Marketing-Expertin Stephanie Dettmann kreiert, ist das auch wirklich gelungen und die UNDGretel Produkte, obwohl noch so jung, sind nicht nur in aller Munde, sondern auch schon bei Events wie der Berlin Fashion Week unterwegs. Von solchen Ereignissen kann man halten was man möchte, aber wenn dekorative Naturkosmetik dort wie selbstverständlich neben gängigen Marken wie M.A.C. auftaucht, schafft sie vielleicht endlich den letzten Durchbruch und zeigt, dass Naturkosmetik schon lange und sogar viel besser kann, was konventionelle Kosmetik schafft.

Lieth = Licht, ist die flüssige Foundation im sehr ausgewählten, sehr durchdachten Sortiment von UNDGretel (man merkt sofort, dass hier eine erfahrene MakeUp Artistin die treibende Kraft war). Die Formulierung basiert auf Wasser und Salbei Extrakt, was für den wunderschönen, zusammenziehenden und damit hautbildverfeinernden Effekt der Foundation sorgt, denn Salbei wirkt adstringierend. Damit ist sie für mich die perfekte Foundation für trockene und/oder etwas reifere Haut, an die ich mich, vor allem um die Augengegend, mit den mineralischen Produkten nicht traue.

k1024_img_94311

Das Finish ist wunderbar samtig, weder zu matt, noch zu glowig und, wie gesagt, die Haut wirkt porenverfeinert, erfrischt und jünger und die Farbtöne passen sich feinstrumpfhosenartig der Haut an. Für eine hohe Deckkraft verwendet man die Foundation, nach einem ersten Auftrag (ein Pumpstoß reicht vollkommen aus, wie alle hochwertigen Naturkosmetika ist Lieth unheimlich ergiebig), am besten lokal. So erhält man das unsichtbare Finish auf den Arealen, die weniger Deckkraft benötigen. Ich arbeite am liebsten mit dem Stippling Pinsel von Alima Pure, aber auch mit glatten Foundationpinseln lässt sich das Produkt fantastisch einarbeiten, ebenso wie mit den Fingern. Wobei ich hier dazu raten würde, die Foundation tupfend aufzutragen und nicht mit zu viel Druck zu streichen.

k1024_img_94131

Soft Plum Mineral Rouge von Provida Organics

Ich liebe die Rouge Töne der Earth Minerals Reihe von Provida. Ich finde sie einfach wunderschön. Bei all den anderen tollen Herstellern von Mineral MakeUp, komme ich doch immer wieder auf mein Rouge Favoriten von Provida zurück. Ich denke dass es daran liegt, dass Provida einige wirklich sehr warme Apricottöne lanciert hat, die ich einfach immer noch am liebsten mag. Und auch die kühlen Rougetöne sind wirklich so richtig schön blaustichig. Oft finde ich die warmen Koralle- und Pfirsichtöne anderer Hersteller zu rot. Das ist zwar sehr natürlich, denn so kommt man oft an die eigene Rötungsfarbe heran, aber für das Braut MakeUp, favorisiere ich die warmen Töne. Natürlich angepasst an den jeweiligen Hautton der Braut.

k1024_img_94141

Ich trage liebend gern den Farbton Soft Plum auf, weil er so perfekt pinkig-warm ist. Einfach wunderschön soft. Perfekt für die meisten Bräute.

Dafür verwende ich einen weiteren Favoriten von mir, den ‚tapered sculpting face-Pinsel‘ von Everyday Minerals.

k1024_img_94161

Der zweite Rouge Favorit aus dem Hause Provida ist der Ton Apricot. Ich glaube er ist mein absoluter Favorit. Sieht man einfach nur das Pigment, würde man ihn kaum anrühren, denn Apricot wirkt auf den ersten Blick einfach nur Orange und knallig. Aber für die meisten hellhäutigen Frauen, zaubert Apricot einen so wunderschönen frischen Farbton ins Gesicht, der einfach nur zauberhaft aussieht. Vor allem bei Frauen mit einem gelben Hautunterton (ob warm-golden, oder kühl-olivig), sieht diese Farbe traumhaft aus. Allerdings muss man unheimlich sparsam damit umgehen. So sparsam wie mit kaum einem Farbton. Und so kann man ihn, wenn man sich entscheidet ihn zu kaufen, wohl noch an seine Urenkel vererben. Denn aufbrauchen wird man Apricot in seinem Leben nicht. Aber das ist noch ein weiterer Vorteil von Mineral Make Up Produkten: Man muss sie nicht aufbrauchen. Denn sie werden einfach nicht schlecht. Jeah!

k1024_img_94181

k1024_img_94191

Augenbrauen

Ich habe zwei Lieblingsaugenbrauenprodukte. Oftmals sind Augenbrauenpuder, oder -stifte in ihrer Farbgebung viel zu warm. Da die meisten Frauen allerdings, selbst wenn sie zum warmen Typus gehören, eher Augenbrauen haben, deren Farbe ins aschige geht, haben diese Produkte nicht den gewünschten Effekt: Nämlich unsichtbar werden.

Der Lidschatten von Provida: Cara tut das allerdings. Er ist sehr schön aschig, aber nicht zu sehr Grau und genug Braun, um wirklich für die meisten Damen zu passen. Egal ob helles Haar oder dunkles. Da man den Farbton sehr zart und sehr stark auftragen kann, bekommt man immer die richtige Nuance gepinselt. Ich arbeite mit einem feinen abgeschrägten Lidschattenpinsel.

Wenn es dann mal schneller gehen soll, greife ich auch mal zu den Eyebrow Pencil von Sante. Mit cremigen Texturen bin ich immer vorsichtig, vor allem in der günstigeren Preisklasse, da oftmals Neutralöle zum Einsatz kommen, die ich in meinem Makeup Kit vermeiden möchte. Aber die Sante Augenbrauenstifte gefallen mir in der Farbgebung, Auftrag und Haltbarkeit so gut, das ich sie dennoch immer wieder verwende.

k1024_img_94121

Highlighter: Glow von Provida Organics

k1024_img_94111

Arg mitgenommen sieht er bereits aus, mein heiß und innig geliebter Schimmerlidschatten ‚Glow‘ aus der Earth Minerals Reihe von Provida. Glow ist wohl mein ‚All Time Favorit‘ und für gewöhnlich bin ich mit solchen Festlegungen sehr, sehr vorsichtig.

Ich denke bei Glow handelt es sich um reines Schimmer Mica – also reine Schimmerpartikel, die aus Edelsteinen gewonnen werden. Eigentlich ein Lidschatten, ist er aber unheimlich vielfältig einsetzbar. So zum Beispiel als Highlighter. Da er nicht glänzt, sondern wirklich nur schimmert, reflektiert er wunderschön das Licht, ohne mit eigener Farbe zu stören. Für sehr dunkle Hauttöne, mag er vielleicht ein wenig zu blaustichig sein, aber selbst dem kann man abhelfen, in dem man ihn nur sehr leicht aufträgt, oder einen Vanilleton darunter aufträgt.

Ich trage ihn mit einem Mini Kabuki Pinsel, oder einem Blender Pinsel auf den Wangenknochen, unter der Augenbraue, auf dem Nasenrücken, dem Augeninnenwinkel und dem Cupid’s Bow auf. Er sorgt immer wieder für den polierten Brauteffekt und ich benutze ihn wirklich jedes Mal.

Eyeliner: Duo von Lakshmi

test

Wahrscheinlich mein zweiter Alltime Favorit, allerdings bin ich bei dieser Exklaration ein wenig vorsichtiger. Die Produkte von Lakshmi sind wundervoll. Sie basieren auf Aryuvedischen Formeln und werden in Deutschland hergestellt. Teilweise in liebevoller Handarbeit und Auskochung der Pflanzenextrakte. Die Lakshmi Produkte sind die einzigen mit einer cremigen Formulierung, die ich ohne Bedenken verwende, da hier ausschließlich hochwertigste Inhaltsstoffe zum Einsatz kommen. Die Lakshmi Kosmetik ist quasi Medizin.

Aber dieser Eyeliner ist von mir so geliebt, weil er so wunderbar lange hält. Gerade beim Augenmakeup ist das unheimlich wichtig, da es noch keine wasserfesten Formulierungen in der Naturkosmetik gibt. Das funktioniert bisher nur mir Silikonölen, die ja glücklicherweise Tabu sind.

Der dazu gehörige Pinsel macht das Produkt perfekt. Nie zuvor habe ich einen so feinen Strich ziehen können. Dass der Pinsel in Deutschland hergestellt ist, ist dazu noch ein riesiger Pluspunkt. Er ist der teuerste Pinsel in meiner Tasche, war aber jeden Cent wert, denn ich liebe es, einen beinahe unsichtbaren Strich direkt am Wimpernkranz zu ziehen, um diesen zu verdichten. Gerade bei sehr natürlichen Bräuten ist auch ein sehr feiner Lidstrich meist zu stark.

Volume Mascara von Lavera

k1024_img_94241

Ich kann ihn selten für das Braut MakeUp verwenden. Denn schließlich ist er nicht wasserfest, der Gute. Und wasserfeste Wimperntusche ist einfach meistens nötig. Für fast jedes andere MakeUp, oder für Styled Shoot Looks, benutze ich diesen schmalen, unscheinbaren Mascara aus dem Haus Lavera.

Ich bin kein Lavera Fan. Absolut nicht. Die dekorative Kosmetik mag ich lieber als die Hautpflege, aber dennoch sagen mir die Inhaltsstoffe und deren Wirkung meist überhaupt nicht zu. Aber ich bin auch sehr anspruchsvoll und selbst höchst empfindlich und finde es trotzdem großartig, dass es die Marke gibt. Denn oft ist Lavera die Marke, die den konventionellen Kosmetikkäufer anlockt und das erste Meilensteinchen in der Kosmetikumstellung ist. Einfach weil Preise und Verpackung an die gewöhnte Kosmetik erinnern, nur, verglichen mit konventioneller Kosmetik, mit viel besseren Inhaltsstoffen.

Aber der Volume Mascara hat es mir angetan. Ich liebe die Braun/Schwarz Duofarbgebung. Denn braune Mascara ist für Hellhäutige oft eine passable Alternative zu Schwarz, weil es weicher wirkt und den Blick offener macht. Dieser Braunton ist dabei dunkel genug, damit niemand überhaupt bemerkt, dass man Braun trägt. Ich mag die Bürste: Sie ist klein und schmal und man kann auch kurze Wimpern gut betonen, ohne überall alles abzuschmieren. Sie hält den ganzen Tag. Ohne Pandaaugen und ohne gerade werdene Wimpern. Ich mag, dass sie beim Auftragen nicht die Augen reizt. Und ich mag den Preis. Blöd ist nur, dass er, wenn er wegen Tränen, oder Regen doch mal in die Augen läuft, die Augen so sehr zum tränen bringt, dass gleich alles weggewaschen wird.

Ich tusche mindestens zwei Mal. Beim ersten Auftrag bekommen alle Wimpern Farbe und ein wenig Schwung (das klappt auch ohne Wimpernzange gut). Dann heißt es warten, denn NK Mascara muss abtrocknen, wenn man ihn schichten möchte, um einen dramatischeren Look zu schminken, sonst schiebt man die Öle auf denen er basiert, immer nur von den Wimpern herunter. Denn folgt die zweite Schicht. Und manchmal auch eine Dritte. Das Schöne daran ist, dass die Wimpern hierbei absolut nicht verklumpen. Aber das ist generell ein Vorteil von NK Mascara. Er sieht einfach so viel natürlicher und schöner aus.

Lippenstift: No.°21 von Sante

k1024_img_94031

Ich mag die Lippenstifte von Sante sehr, sehr gern. Mir gefallen die Farben, die Inhaltsstoffe und der Preis. Und vor allem die Haltbarkeit. So an sich machen sie nicht viel her und man sollte sie unbedingt swatchen, weil man sonst wahren Schätzen den Rücken kehrt. Auf den Lippen sehen sie dann noch mal ganz anders aus.

Aber die Nummer 21, die schätze ich wegen ihres warmen Rosatons besonders. Ich verwende ihn sehr häufig. Manchmal allein, manchmal über einem Lipliner, um ein ganz bisschen von dem Pink zu nehmen, wenn es nicht zum Typ passt. Manchmal auch mit einem anderem Lippenstiftton gemeinsam. Wird mir das Finish zu cremig, lasse ich auf ein Taschentuch beißen, um das Pigment in die Lippen zu pressen. Das erhöht auch noch mal die Haltbarkeit. Aber hier muss ich wirklich keinen Lipliner verwenden. Der Lippenstift verrutscht nicht über die natürliche Begrenzung der Lippen, oder setzt sich in trockene Hautstellen ab. Das ist einfach unheimlich wichtig.

 

Das waren sie auch schon, meine Lieblinge – völlig unabhängig von Zeit. Und ich denke, dass sich daran auch nichts ändern wird, obwohl ich damit rechne, dass einige Produkte hinzukommen werden.

Was sind eure ‚All-Time‘ Favorites? Habt ihr so etwas überhaupt?

Seid lieb gegrüßt

Eure Lena logo grün geschminkt final transparent2

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s