Nachgeschminkt Januar 2017: Eisig, kühl, ätherisch

k1024_img_0477

Es ist mal wieder so weit für einen Nachgeschminkt Beitrag. Diese Bloggerchallenge wurde von dem Blog Der blasse Schimmer ins Leben gerufen und ruft jeden Monat dazu auf, einen bestimmten Look nachzuschminken. Dabei sind keinerlei Vorgaben gegeben, außer jede Menge Spaß. Man soll Neues ausprobieren, sich aus seiner Komfortzone begeben und mal schauen, was die Produkte, die überall herumliegen, so für Pinseleien möglich machen.

Für den Monat Januar soll es passend zur Jahreszeit eisig und kühl zugehen. Zur Inspiration waren der Icy Blue Smokey Eye Look von Desi Perkins, das Frosty Bright Winter Makeup von Coco Lili  und das Frosty Snowflake Makeup von Coopa angegeben, aber wie immer galt keine strenge Vorgabe.

Ich liebe den Winter. Gut, ich liebe eigentlich jede Jahreszeit. Aber überfrostete Landschaften, beißende Kälte und das Gefühl von Frische das ich immer dabei verspüre … das erfüllt mich irgendwie sehr. Ich habe lange überlegt, ob ich bei der diesmonatigen Aktion mitmachen soll. Das Thema hat mich sofort begeistert, aber ich spüre in den letzen Monaten sehr stark, dass mich der typische social-media Schminkstil ziemlich an meine Grenzen treibt. Das hat damit zu tun, dass ich für reale Menschen schminke und meine Looks und der Stil, den ich entwickelt habe, tragbar sein muss. Ich hatte deswegen in letzter Zeit immer häufiger das Gefühl, in der online vertretenen Welt nicht mithalten zu können. Auch wenn ich starke Makeup Looks, die auf Bildern funkeln unheimlich schön finde und sehr liebe, entsprechen sie, in Realität gesehen, absolut nicht meinem ästhetischen Empfinden. Das hat einfach damit zu tun, dass sehr viel mehr Produkt und Farbe aufgetragen werden muss, um die typischen Effekte zu erhalten. Und es hat viel mit Gewohnheit zu tun, dass ich diese unbewusste Linie nicht überschreiten kann. Ich bin es einfach nicht gewohnt, so viel mehr Farbe aufzutragen. Ich habe kein gutes Gefühl für die Grenze zwischen Realität und Bildübetragbarkeit. Deswegen wirken meine Looks immer sehr viel natürlicher. Das ist auch kein Problem, nur hatte ich es mir unbewusst zur Aufgabe gemacht, der ganzen Welt zu beweisen, dass Naturkosmetik nicht unbedingt bedeuten muss, dass auch das Makeup natürlich und beinahe unsichtbar sein muss. Und so hing ich immer irgendwo in der Mitte herum. Bin nicht meinem Stil gefolgt, konnte aber auch das gesetzte Ziel nicht erreichen. Weil ich einfach nicht konnte.

Aber diese Zeit der Harderns, Hinterfragens und Bewusstwerdens, ist unabdingbar für jegliche Entwicklung. Und einmal mehr, bin ich für die Nachgschminkt Aktion sehr, sehr dankbar 🙂  Ich nutze sie jedes Mal, wenn ich beschließe teilzunehmen, für tiefe Auseinandersetzung mit meinem Stil, meinen Zielen als ‚Green Makeupartist‘ und Innenschau. Ich komme mir mittlerweile zwar ein wenig komisch vor, aber irgendwie wollte ich potentielle Leser nicht Außen vor lassen :). Also, danke für die Geduld, jetzt geht es tatsächlich los mit dem Post.

k1024_img_0458

Ich wollte den Look schön frostig halten, ohne zu sehr auf Blauttöne zurückgreifen zu müssen, deswegen habe ich mich für Lavendeltöne entschieden, die ich sowieso sehr viel schöner finde und außerdem besser zu meinem Hauttyp passen. Lavender Frost von Lavera hat mir dafür gute Dienste geleistet, auch wenn ich ordentlich Farbe aus dem Tiegel schrubben und schichten musste. Die ärmliche Pigmentierung von Lavera Lidschatten ist ein wirkliches Ärgernis. Aber es ist eben eine Marke, die sich eher die normale, wenig schminkerfahrene Frau als Zielgruppe setzt, die von einem Lidschatten auch nicht mehr verlangt, da hochpigmentierte Lidschatten schwerer zu verwenden sind.

k1024_img_0451

Die Lidschattentrio von Sante sind dagegen extrem gut pigmentierte, gerade für eine Drogeriemarke. Mit ein wenig hellem und dunklem Blau, habe ich die Lidfalte intensivierte, wobei ich aber keinen definierten Farbverlauf abzielte. Es sollte eigentlich eher so aussehen, als sei nur ein Lidschatten verwendet worden, um von dem ätherischen Gefühl, das Lavender Frost auslösen sollte, nicht abzulenken.

Die Bi-Phase Foundation von Studio 78 Paris und den dazugehörigen Concealer der Marke, sorgten für gute Deckkraft und einen ebenmäßigen Teint.

k1024_img_0445

Mit dem neuen Brow Tint von Sante, sollten die Augenbrauen hell, aber dennoch ein wenig definierte akzentuiert werden. Annemarie Börlind Volume Mascara sorgte für ein wenig Wimpernschwung.

k1024_img_0453

Der Eyeshadow Stick von Sante in einem schönen frostigen Blau-Silberton kam, zusammen mit dem weißen Kajal von Sante (der eine wunderbare Farbabgabe hat) auf Wasserlinie und Lippen.

Sahmeran von Cremekampagne sorgte dafür, dass das Blau auf den Lippen nicht zu buchstäblich wurde.

k1024_img_0448

Dieses Mal hatte ich wirklich das Gefühl meinem Stil zu folgen. Die Arbeit am Post hat Spaß gemacht und ich fühle mich mit den entstandenen Fotos das erste Mal recht wohl. 🙂

k1024_img_0419k1024_img_0463k1024_img_0465k1024_img_0430

Schneeeeee!!!!!!!! 🙂

Liebe Grüße

Lena logo grün geschminkt final transparent2

Advertisements

2 Gedanken zu “Nachgeschminkt Januar 2017: Eisig, kühl, ätherisch

  1. Hey,

    wow dein Look schaut richtig zauberhaft aus – er hat geradezu etwas feenhaftes an sich. Ich finde es wirklich spannend zu lesen, was du für Produkte verwendest, da ich ja im Naturkosmetikbereich schminktechnisch gar nicht unterwegs bin. Das Ergebnis ist auf jeden Fall richtig schön geworden und passend zum Look lag bei dir dann auch noch Schnee – wie toll :).

    LG Astrid

    Gefällt mir

    • Liebe Astrid,
      danke für deine Worte 🙂
      Ja, ich muss häufig ein wenig kreativ werden was ein paar Farben und Produkte angeht. Aber ich vertrage 1. auch sehr wenig und 2. finde ich wirklich gruslig was in teilweise so teurer Kosmetik an Stoffen enthalten ist.
      Ich fand deinen Look auch wunderschön, ich komm nur immer nicht zum kommentieren 🙂
      Sei lieb gegrüßt

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s