Studio 78 Paris ‚Ready for Party‘ Eyeshadow Palette Review

k1024_img_0490Ich liebe Lidschattenpaletten. Sie sind unheimlich praktisch. Schön anzusehen und kommen einfach sehr professionell daher. Und sie haben den Vorteil, dass immer ein paar Töne dabei sind, die man sich nicht unbedingt kaufen würde, die zu haben aber sehr schön ist.

Als ich im Onlineshop von Ecco Verde die neue LE von Studio 78 Paris gesichtet habe, verformten sich meine Augen zu Herzen. Die Marke hat es mir sowieso angetan und ich Lidschatten die ich von ihr besitze sind wahnsinnig schön pigmentiert. Sie fallen von den Inhaltsstoffen nicht unbedingt in mein Beuteschema, aber ich nehme langsam ein Bisschen Abstand immer nur reine mineralische Pigmente als Lidschatten zu verwenden. Gerade für Bräute ist es einfacher, wenn ich gepresste Lidschatten benutze, die einfach praktischer zu handhaben sind.

k1024_img_0491

Die Palette besteht aus acht Lidschattenfarben, davon sind vier matt und vier schimmernd in der Textur und auch durch die Farbgebung zieht sich diese Zweiteilung. Vier der Farben – die matten – sind neutrale Töne, die in ihren Untertönen aber sehr schön sind. Die anderen vier sind etwas auffallender und besser für ein Abendmakeup geeignet. Bei allen Tönen wirkt der Unterton aufgetragen noch mal ganz anders. Zum Beispiel ist das matte grau, ein hübsches Lavendel-getöntes grau, was es sehr viel zarter macht, als es auf den Bildern der Palette wirkt. Der schimmernde Grünton hat einen starken grauen Unterton, was ihn sehr edel und weniger ‚waldig‘ macht. Das gleiche gilt für den Beerenton, der ebenfalls sehr grau-dunkel ist.

Die Farben gefallen mir alle unheimlich gut. Es sind durchweg Farben, die ich mir nie gekauft hätte, weil sie ein wenig außerhalb meiner Komfortzone liegen. Allerdings habe ich mir vorgenommen meine Grenzen ein wenig auszuweiten, weswegen ich dem Wunsch diese Palette zu besitzen, nach langem Überlegen nachgegeben habe. Die Erwähnung der Palette in Julies Beautynotizen hat die Entscheidung auch noch ein bisschen beschleunigt :).

Ich muss zugeben, ich hatte sie mir größer vorgestellt. In der Größte eher wie die MAC Paletten. Aber sie ist eher mit den Lidschatten Paletten von Lily Lolo vergleichbar, die ihr bei Erbse von Kosmetik Vegan mal neben ein paar anderen Kosmetikartikeln sehen könnt, um euch eine Vorstellung von der Größe zu machen. Aber das ist mir eigentlich auch egal.

k1024_img_0487

Sie kommt in einer Umverpackung aus Kunststoff – geht mit ein bisschen gegen den Strich wegen Sustainability, wird allerdings Schmutz von dem Harkarton abhalten, das finde ich wieder gut, da meine Makeup Produkte alle irgendwann dreckig aussehen (traurig!).

Das Design ist hübsch, aber das ist bei Studio 78 Paris sowieso Programm.

Beim Öffnen ist mir sofort der typische Geruch aufgefallen. Die Lidschatten duften angenehm nach Kosmetik. Ein wenig pudrig, zeitlos. Ich weiß, dass so ein Duft vielen sehr gefällt. Ich muss sagen, ich bin kein Freund davon. Ich finde einfach nicht, dass es sein muss. Wenn schon Duft, wieso dann nicht ätherische Öle, die hautheilende Eigenschaften haben? Ich weiß schon – nicht jeder verträgt die reizenden Stoffe ätherischer Öle. Und nicht jeder mag dies natürlichen Düfte, die sofort eine Assoziation hervorrufen (Lavendel, Rose, Zitrus usw.) Vielen gefällt gerade diese Annäherung an konventionelle Kosmetik. Und ich finde es in ordnung. Das holt konventionelle Kosmetikkäufer auf die gute Seite der Macht 🙂 Deswegen finde ich es ja auch so gut, dass Naturkosmetikfirmen nachziehen und z.B. Lidschattenpaletten herstellen. Das sind nun mal die Dinge, die heute auf SocialMedia Kanälen gesehen und mit Kosmetik und diesem ‚haben-wollen‘ Gefühl verknüpft wird. Es funktioniert ja bei mir auch. Ich möchte Lidschattenpaletten bieten wollen, damit die Bräute die ich schminke nicht das Gefühl haben, irgendetwas zu verpassen.

Aber das wollte ich hier eigentlich gar nicht erörtern 🙂

Weiter gehts mit dem Review:

Mit 53,99 EUR für vier Lidschatten plus Palette – das sind ungefähr 13,50 pro Lidschatten – finde ich den Preis in ordnung. Ich habe sie nur bei Ecco-Verde gefunden, dort wo ich sie auch bestellt habe. Die Lidschatten von Studio 78 Paris liegen preislich eigentlich bei 22,00 bis 25,00 EUR, allerdings muss man bedenken, dass die papierenen Töpfchen auch viel mehr Inhalt haben (2,5 g) und die Inhaltsstoffe unterscheiden sich. Ich muss zugeben, darauf hatte ich gar nicht geachtet, als ich mir die Palette angesehen hatte. Das ärgert mich nachträglich ziemlich und wird mir auch nicht wieder passieren. Ich dachte der Preisunterschied berechnet sich aus der geringeren Lidschattenmenge. Die Inhaltsstoffe der ‚We Breathe‘ Lidschatten find ich nämlich ganz in ordnung. Außerdem hat sich ja deren hohe Pigmentierung und Langlebigkeit erwiesen. Ich bin einfach davon ausgegangen, dass für eine LE nicht noch mal eine neue Lidschattenformulierung ertüfteln wird. Die ‚We Breathe‘ Lidschatten basieren auf Sonneblumen-, Kokos-, Aprikosen- und Avocadoöl, Mica, Zink Stearat, Maisstärke, Squalane und und Kamillenextrakt. Die Inhaltsstoffe der Lidschatten aus der ‚Ready for Party‘ Palette liest sich dagegen folgendermaßen:

N°1 – Nude, N°2 – Chocolate, N°3 – Taupe & N°4 – Black: Mica, Oryza sativa powder*, Magnesium stearate, Silica, Octyldodecanol, Squalane, Lauryl olivate, Benzyl alcohol, Tocopherol, Parfum, Lauroyl lysine, Adansonia digitata seed oil*, Dehydroacetic acid, Limonene, Linalool. May contain CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77007, CI 77742
N°5 – Khaki Grey: Mica, Silica, Oryza sativa powder*, Squalane, Octyldodecanol, Magnesium stearate, Lauryl olivate, Benzyl alcohol, Tocopherol, Parfum, Lauroyl lysine, Adansonia digitata seed oil*, Dehydroacetic acid, Limonene, Linalool. May contain CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77007, CI 77742
N°6 – Burgundy, N°7 – Dark Blue & N°8 – Champagne: Mica, Oryza sativa powder*, Octyldodecanol, Squalane, Magnesium stearate, Silica, Lauryl olivate, Benzyl alcohol, Tocopherol, Parfum, Lauroyl lysine, Adansonia digitata seed oil*, Dehydroacetic acid, Limonene, Linalool. May contain CI 77891, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77007, CI 77742

* certified organic

Octyldodecanol: chemisch hergestellter Fettalkohol, macht die Haut geschmeidig, wirkt glättend, parfümierend, funktioniert als Lösemittel  //  Lauryl olivate&Lauroyl lysine: häufig Bestandteil in Haarconditioner – macht ein seidiges Hautgefühl // Adansonia digitata seed oil: Baoba Öl  //  Dehydroacetic acid: Konservierungsmittel

Auf den ersten Blick wirken deswegen die ‚We Breathe‘ Lidschatten wesentlich pflegender. Aber ich denke ich hätte mir die Palette auch bestellt, wenn mir die Unterschiede in den Inhaltsstoffen aufgefallen wären.

Zugegeben, die ‚We Breathe‘ Lidschatten sind gebacken, während diese gepresst werden. Aber ich hätte nicht gedacht, dass es so einen Unterschied macht.

Wie immer sind die Lidschatten von EcoCert zertifiziert und vegan, 99% der Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs und 11% stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

k1024_img_0557

 

Die Lidschatten sind recht gut pigmentiert, ich würde sagen, dass ich keinen großen Unterschied zu ihren großen Schwestern feststellen kann. Sie lassen sich unheimlich gut verblenden und krümeln nicht. Aber das erwarte ich auch von einer solchen INCI Liste, denn wieso sind so viele laboratorisch bearbeitete und ausgezogene Stoffe enthalten, um nicht so einen Effekt zu erreichen.

Ich denke dass vielen der Geruch der Lidschatten beim Auftragen positiv auffallen wird. Ich musste nur die ganze Zeit denken : oh je, Duftstoffe. 🙂 Auf jeden Fall lassen sich schöne, unkomplizierte und dramatische Looks damit schminken. Bei sensiblen Bräuten werde ich allerdings damit vorsichtig sein. Aber das ist schon in ordnung. Das wird sowieso nicht die Palette sein, die ich häufig gebrauchen werde.

k1024_img_0556

Wie man sieht, sind die schimmrigen Farbtöne nur sehr dezent schimmrig.

Aber viel besser kann man es wohl getragen erkennen, weswegen ich mich mal an ein Augenmakeup aus dem schönen grün-grauen Ton, dem beerig-braunen Ton gemacht habe. Selten war der Auftrag eines Lidschatten so unkompliziert und mit dem Verblenden wird hier keiner Schwierigkeiten haben.

Ich habe dafür den grünen Ton auf das ganze bewegliche Lid aufgetragen und schön in die Lidfalte hochgeblendet.

k1024_img_0535

Dann folgte der das beerige Braun, das in den äußeren Lidwinkel aufgetragen und in die Lidfalte verblendet wurde.

k1024_img_0526

k1024_img_0525

Den schimmrigen Champagnerton habe ich zum verblenden verwendet, um Lidfalte und den Raum unter der Augenbraue und den inneren Augenwinkel weicher wirken zu lassen.

Der Grünton kam außerdem noch an den unteren Wimpernkranz, wobei ich mit einem schrägen Lidschattenpinsel gearbeitet habe und eine feine Linie zeichnen zu können. Erst im äußeren Winkel habe ich mit einem größeren Pinsel geschminkt, damit die Farbe hier ein wenig auslief.

k1024_img_0522

k1024_img_0538

 

 

Ich finde, dass man schön sehen kann, wie man nicht nur mit der Komplementärfarbe die eigene Augenfarbe betonen kann. Durch den grüntonigen Lidschatten kommt gut zu Geltung, dass ein Großteil meiner Iris grün gefärbt ist.

Auch in einem kleineren Ausschnitt, oder eben von weiter entfernt, wirkt meine Augenfarbe nicht länger braun, sondern deutlich grünlich gefärbt.

 

k1024_img_0532

k1024_img_0500

Die Haltbarkeit konnte ich noch nicht ausführlich testen, ich hab aber den Eindruck, dass sie ganz gut ist. Oftmals hängt das ja sowieso stark von der verwendeten Lidschattenbasis- oder Primer ab.

Nun, ich hoffe das kann die Neugierde des ein oder andere befriedigen, ich denke so manch einer wird die Palette interessiert betrachtet haben. Ich habe leider kein Review dazu finden können, weswegen ich diese hier mal etwas ausführlicher gestaltet habe.

Fazit: Die Palette kostet viel Geld. Klar, es gibt teurere. Und ja, 13,50 für einen schönen Lidschatten ist ein normaler Preis. Aber das bezahlt man sonst für eine sehr viel größere Menge, z.B. als Mineral Lidschatten. Ich weiß nicht, ob ich sie noch einmal kaufen würde. Aber mir ging es gar nicht nur um die Lidschatten, sondern auch darum einmal nicht nur um ein Produkt herum zu schleichen, das mich stark interessiert. Gebrauchen kann ich die Palette auf jeden Fall und ich bin sehr froh, dass sie jetzt hier ist, wo sie mir niemand mehr wegnehmen kann 🙂 Selbst wenn sie irgendwann mal alle sein sollte und wegen der LE nicht nachkaufbar ist, kann ich eine Palette auf jeden Fall für eigene Lidschattenpressungen verwenden. Letztendlich muss jeder sein eigenes Urteil darüber fällen, ob die Palette ihr Geld wert ist.

Viel Spaß bei eruieren 🙂

Eure Lena logo grün geschminkt final transparent2

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s